Kanal

MIT MAGELLAN® SETZEN SIE AUF ZUKUNFT

Das Magellan®-Modul „Kanal“ bietet alles, was moderne Netzbetreiber und
Ingenieurbüros für die Netzdokumentation, Planung von Ausbau, Sanierung oder Rückbau sowie Fortschreibung und Auswertung von Kanalnetzen benötigen.
Unsere erprobte und ausgereifte Software unterstützt Sie, Kanalprojekte in kürzester Zeit zu realisieren. In Kombination mit gewohnten Standard-CAD-Systemen wie AutoCAD®, MicroStation® oder BricsCAD® finden sich die Anwender schnell und sicher zurecht.

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Feedback von über 13.000 Anwendern bedeutet permanente Innovation und Investitionssicherheit für den Kunden
  • Kostentransparenz durch ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis und klar strukturierte Modulpolitik
  • Der Einsatz von AutoCAD®, MicroStation® oder BricsCAD® ist ein Garant für kurze Einarbeitung und hohe Akzeptanz der Nutzer
  • Abbildung des bundesweit einheitlichen  Grundkartenformates ALKIS® nach den Vorgaben der GeoInfoDok. Hoch performante Migrationsgeschwindigkeit der Abgabeformate NAS und NBA inklusive Verschneidung der TN (tatsächliche Nutzung) und BOSCH (Bodenschätzung)
  • Integrationsfähig in bestehende oder geforderte IT-Landschaften (AutoCAD®,MicroStation®, Bricscad®, Oracle®, MS-SQL Server®, Access®, MySQL®)
  • Geeignet für Desktop- und Rechenzentrumsbetrieb (Citrix-, Terminalserver)
  • Uneingeschränkte Netzwerkfähigkeit
  • Medienbruchfreie Darstellung der Geobasisdaten und Fachdaten über alle CAD-Systeme und Betriebsformen (Profilösung, Auskunftssystem, Web-Anwendung) hinweg
  • Zuverlässige Unterstützung durch unsere kompetenten Kundenbetreuer
  • Effiziente und ausgereifte Werkzeuge zur Datenerfassung, Fortschreibung und Analyse
  • Vollständige Replikation aller GIS-Objekte aus der Datenbank
  • Langjährige Erfahrung bei der Übernahme von Fremddaten

Immer auf dem neuesten Stand

Ausgefeilte Erfassungswerkzeuge ermöglichen die zügige Bestandserfassung Ihrer Kanalinfrastruktur. Praxisorientierte Einmessroutinen erleichtern die Übernahme von Einmess-Skizzen. Mit Hilfe der Tachymeterschnittstelle können Neu- und Nachvermessungen problemlos eingespielt und mit vorhandenem Bestand abgeglichen werden.

Magellan® löst auch aufwendige Problemstellungen aus den Bereichen Sonderschacht, Sonderhaltung oder Druckleitung. Einzugsflächen werden schnell und komfortabel konstruiert und mit der Hydraulikdatenbank abgeglichen. Doppelnummerierungen bei der Vergabe von Elementbezeichnungen werden vom System erkannt und nicht zugelassen. Sie können sich eine automatische Nummerierung in Bezug zu Straße oder Kilometerquadrat bzw. in aufsteigender Form vorgeben lassen.

Über das Inspektionsdatum ist es möglich, mehrere Inspektionsintervalle und Druckprüfungen zu verwalten und deren Historie zu führen. Der bautechnische Zustand aus der TV-Untersuchung wird über gängige Schnittstellen importiert. Unabhängig von der Befahrungsrichtung (Inspektionsabbruch, Befahrung in Gegenrichtung) der Fernaugenuntersuchung wird die Stationierung in eine einheitliche Richtung (in oder gegen die Fließrichtung) umgesetzt. Die genormten Schadenskürzel werden automatisch angeschrieben und lesbar gespreizt.

Umfangreiche Plausibilitätskontrollen und Einstellmöglichkeiten prüfen automatisch jede Einspielung (Tachymeter oder TV) und geben Ihnen jederzeit die Möglichkeit, interaktiv einzugreifen. Sie werden ausdrücklich über die Änderungen Ihrer Bestandsdaten informiert und zu deren Bestätigung aufgefordert. Zu den jeweiligen Schadensereignissen können die Schadensbilder, Filmsequenzen bzw. DVD oder Panoramo (Ibak-Daten) direkt angezeigt werden. Für ältere Befahrungen im VHS-Format steht eine RS232-Schnittstelle für die Ansteuerung eines Videorecorders zur Verfügung. Frei definierbare Bestandslängsschnitte mit Abzweigband und Wasserspiegellinie sind ebenso selbstverständlich wie ein bidirektionaler Planungslängsschnitt. Alle Fragestellungen an den Datenbestand können über die Magellan®-Filtertechnologie visualisiert oder über den Magellan®-Reportgenerator nach Excel® übergeben und in Listenform ausgedruckt werden.

Das Modul „Kanal“ fügt sich nahtlos in die Magellan®-Produktreihe ein und kann problemlos mit der Magellan®-ALKIS-Grundkarte und weiteren Magellan®-Fachverfahren eingesetzt werden.

Kombiniert mit unseren Auskunftssystemen CubiC oder Kominfo® können die Netzdaten einer breiten Nutzergruppe zur Auskunft zur Verfügung gestellt werden. Die Möglichkeit, die Magellan®-Produkte auch in einem Rechenzentrum zu betreiben, vereinfacht insbesondere in Kombination mit Auskunftsarbeitsplätzen den Einsatz.

Unterstützt werden unter anderem die Austauschformate ISYBAU 96,ISYBAU XML, DWA M150, Hystem-Extran, Pecher, Vermessungsschnittstelle (frei definierbare ASCII- Schnittstelle). Umfangreiche Schnittstellen zur Fremddatenmigration runden das GIS-System ab.

Flyer Magellan

Screenshots